Code of Compliance

Grundprinzipien bei ARNOLD.

Compliance genießt bei ARNOLD zusammen mit einem hohen Qualitätsanspruch, einem proaktiven Umweltschutz sowie Nachhaltigkeit im Management, bei Fragen der Mitarbeiterverantwortung und bei allen operativen Prozessen allerhöchste Priorität.

Compliance bildet die Basis all unserer Entscheidungen und Aktivitäten und den Schlüssel zu Integrität im geschäftlichen Verhalten. Gegenseitiges Vertrauen, Berechenbarkeit, Ehrlichkeit und Geradlinigkeit nach innen und außen sind Grundprinzipien, die bei ARNOLD fest verankert sind.
Dabei geht es nicht nur um die Einhaltung aller geltenden Regeln und Gesetze, sondern auch um eine entsprechende innere Haltung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ein wesentlicher Baustein für den nachhaltigen Unternehmenserfolg der ARNOLD GROUP ist.

Wir bekennen uns ausdrücklich zu einem fairen Wettbewerb sowie zur Einhaltung aller geltenden nationalen und internationalen Gesetze, insbesondere in Bezug auf Korruption, Bestechung und Preisabsprachen, die strikt abgelehnt und in keinster Weise toleriert werden.

 

Compliance-Management-System

ARNOLD ist in das Compliance-Management-System der Würth-Gruppe eingebunden.
Um unser Bekenntnis zu einem integren Verhalten im Umgang miteinander sowie mit unseren Kunden, Lieferanten und sonstigen Geschäftspartnern transparent zu machen, wurden anhand der Unternehmenswerte konkrete Verhaltensregeln abgeleitet, die im Code of Compliance der Würth-Gruppe zusammengefasst sind.
Untersuchungen zeigen, dass häufig Hinweise Dritter zur Aufklärung wirtschaftskrimineller Handlungen führen. Deshalb ist ARNOLD in das gruppenweite Hinweisgebersystem eingebunden mit dem neben Beschäftigten der Würth-Gruppe auch Dritte Hinweise auf kriminelle Handlungen und sonstige schwerwiegende Compliance-Verstöße geben können. Hierbei handelt es sich um das internetbasierte BKMS-System (Business Keeper Monitoring System).

Wenn Sie uns über dieses System einen Hinweis geben möchten, können Sie dies namentlich oder anonym tun. Da wir die offene Kommunikation suchen, möchten wir Sie jedoch ermutigen, bei Hinweisen Ihren Namen zu nennen. Wir werden Ihre Angaben in jedem Fall streng vertraulich behandeln und die schutzwürdigen Interessen aller Beteiligten berücksichtigen.
Bitte legen Sie sich ein Postfach im BKMS-System an, über das wir Sie kontaktieren können. Dies ist wichtig falls Rückfragen entstehen oder Sie Ihre Meldung später mit weiteren Informationen ergänzen möchten Die Kommunikation über das Postfach kann – sofern gewünscht – auch anonym erfolgen.
Das System dient ausschließlich dazu, auf vermutete wirtschaftskriminelle Handlungen oder definierte, schwerwiegende Compliance-Verstöße in der Würth-Gruppe aufmerksam zu machen. Ein Missbrauch zu anderen Zwecken kann einen Straftatbestand darstellen.

Effiziente Sicherheitsrichtlinien, eine adäquate Sicherheitsorganisation sowie die Menschen, die diese Richtlinien einhalten und nutzen sind maßgebliche Treiber für die weitere erfolgreiche Unternehmensentwicklung!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

 

„Compliance bildet die Basis all unserer Entscheidungen und Aktivitäten und den Schlüssel zu Integrität im geschäftlichen Verhalten. Gegenseitiges Vertrauen, Berechenbarkeit, Ehrlichkeit und Geradlinigkeit nach innen und außen sind Grundprinzipien, die bei ARNOLD fest verankert sind.“
Frank Agner
(Compliance Officer, ARNOLD GROUP Europe)