Oberflächenbehandlung  

ARNOLD Galvanik ermöglicht effizientes und hochwertiges Aufbringen zahlreicher Oberflächen.

Für die Oberflächenbehandlung transportieren einzelne Trommeln die Teile durch die Beschichtungsanlage. Zunächst werden die Elemente in die Trommel zur Abkochentfettung gefüllt, wo Öle, Fette und andere Schmutzreste entfernt werden. Damit gewährleistet ARNOLD eine saubere und fettfreie Oberfläche. Anschließend wird die Ware gespült und kommt dann in das sogenannte Beizbad. Hier beseitigen wir Oxidschichten, wie etwa Rost oder Zunder für eine metallisch blanke Oberfläche. Danach wird wieder gespült, bevor die Teile in die elektrolytische Entfettung fahren, die als Feinstreinigung die letzten Spuren von Verunreinigungen eliminiert.

Kathodischer Korrosionsschutz

Nach einer weiteren Spülung sind die ARNOLD-Elemente nun optimal für den Elektrolyten vorbereitet. In der Regel werden dort 8 bis 16 Micrometer Zink aufgetragen, um kathodischen Korrosionsschutz zu gewährleisten. Wieder folgt die obligatorische Spülung. Dann wird bei der Passivierung – je nach Kundenanforderung – eine transparente, gelbe oder sogenannte Dickschicht aufgebracht. Nach der letzten Spülung werden die Teile in der Trockenschleuder geschleudert.