Ihre Bewerbung bei ARNOLD

Richtig bewerben. Erfolgreich einsteigen.

Wie immer bei ARNOLD erhalten Sie als Newcomer so viele Informationen wie möglich, damit Ihnen Ihr Einstieg bei uns gelingt. Gerne begleiten wir Sie in der besonders spannenden Vorbereitungsphase vor dem eigentlichen Start an Ihrem zukünftigen Arbeits- oder Ausbildungsplatz. Welches Etappenziel möchten Sie gerade erreichen? Gehst Du noch zur Schule oder sind Sie bereits erfahrene Fachkraft? Lassen Sie sich von unseren Anregungen inspirieren und erfahren Sie, wie Ihre Bewerbung am besten bei uns ankommt.

Es soll Jugendliche geben, die seit dem Kindergarten wissen, was sie werden möchten. Wenn auch Du schon Deinen Traumberuf kennst und ARNOLD ihn anbietet, dann bewirb Dich am besten direkt um ein Schülerpraktikum (BORS/BOGY), einen Ferienjob, eine Ausbildung oder einen Dualen Studienplatz.

Wenn Du noch unentschieden bist, dann unterstützen wir Dich gerne dabei, den Beruf zu finden, der zu dir passt. Dafür ist es wichtig, dass Du herausfindest, was dir wirklich Spaß macht, wofür Du Dich richtig begeistern kannst, was Dich brennend interessiert und was Du am liebsten tust. Mach's dir doch einmal an Deinem Lieblingsplatz gemütlich und schreib das in Ruhe auf.
Wichtig: Den Zettel gut aufheben und immer mal wieder draufgucken, ob das alles noch so stimmt.

Dann wäre da noch die Frage, was Du echt gut kannst. Es ist äußerst interessant, diese Frage anderen zu stellen, weil für Dich selbst so normal ist, was dir leicht fällt. Deine starken Seiten sind dir vielleicht gar nicht bewusst. Deswegen werden die eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse in der Bewerbung oft vergessen. Mach's besser und erkundige Dich bei Deinen Eltern, Verwandten, Lehrerinnen und Lehrern, Freunden und Freundinnen, Sport- oder Musikkameraden und -kameradinnen, wo sie Deine Stärken sehen.
Auch hier wichtig: aufschreiben und gut aufheben!

Ganz gleich, ob Du Deinen Wunschberuf schon kennst oder ob Du noch unentschieden bist: Information ist alles! Neben Broschüren und Internet bringen Dich vor allem persönliche Gespräche und Kontakte weiter. Hier ein paar Anregungen dafür:

  • Besuche Personal- und/oder Ausbildungsmessen. Dort triffst Du Deine zukünftigen Ausbilder sowie Azubis, die dir etwas über ihre - und vielleicht auch bald Deine - Ausbildung erzählen können.
  • Nutze Schnuppertage an Unis, FHs oder an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW).
  • Sprich mit Freundinnen, Freunden, Verwandten und Bekannten, die Deinen Wunschberuf ausüben oder gerade die Ausbildung machen, für die Du Dich interessierst, die in dem Unternehmen arbeiten, bei dem Du Dich bewerben möchtest - zum Beispiel bei ARNOLD -  oder an einer Hochschule studieren, die für Dich in Frage käme. In dieser Phase Deines Lebens ist Löchern unbedingt erlaubt. Schließlich geht es um Deine Zukunft!
  • Wenn Du ein Unternehmen oder einen Beruf schon genauer im Auge hast, dann versuche ein Praktikum zu absolvieren, damit Du in Deiner Entscheidung noch sicherer wirst.

Nach all diesen Vorbereitungen liegst Du gut im Rennen und bist bereit für den Schlussspurt: Deine schriftliche Bewerbung. Dafür findest Du weitere Tipps im nächsten Abschnitt.

Nutzen Sie die Chance für einen guten ersten Eindruck und geben Sie mit Ihrer Bewerbung eine Visitenkarte ab, die Ihrem Profil und Ihren Fähigkeiten gerecht wird.

Überzeugen Sie uns in Ihrem Anschreiben durch gute Argumente für Ihre Bewerbung bei ARNOLD und interessante Informationen zu Ihrer Person und runden Sie diese inhaltliche Qualität durch korrekte Rechtschreibung und ein seriöses Layout ab. Im Zweifelsfall können Sie gerne eine kompetente Person bitten, Sie bei den Formalien zu unterstützen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns schreiben, was Sie motiviert, sich gerade bei ARNOLD zu bewerben und weshalb Sie der Ansicht sind, dass Sie zu uns passen und der oder die Richtige für diese Stelle sind oder, je nachdem, für dieses Praktikum, diesen Ausbildungs- oder dualen Studienplatz.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben punkten Sie bei uns mit einer vollständigen Bewerbungsmappe, wobei wir tatsächlich eine Mappe meinen, in der Ihre Unterlagen zusammengefasst sind und knickfrei bei uns ankommen, gerne in einem stabilen Umschlag. Bitte bestücken Sie diese Mappe mit einem tabellarischen Lebenslauf und mit Kopien aller Zeugnisse, vom Schulabschluss bis zu Ihrem letzten Arbeitsplatz. Wenn Du Dich um eine Ausbildung bewirbst, lege bitte Deine letzten Halbjahres- und Jahreszeugnisse bei und lass sie vorher amtlich beglaubigen.

Aufgrund Ihres Lebenslaufs würden wir gerne Ihren fachlichen und persönlichen Werdegang nachvollziehen können. Dabei helfen Sie uns, wenn Sie Ihren Lebenslauf in einer zeitlichen Reihenfolge strukturieren und lückenlos alle Stationen ab Ihrem Schuleintritt mit Zeitangabe nennen.

Neben den persönlichen Daten (Name, Vorname, Geburtstag, Geburtsort, Anschrift, Telefonnummer, Mobilnummer, E-Mail-Adresse) freuen wir uns über Angaben zu Ihrer beruflichen Ausbildung oder Ihrem Studium, zu Praktika und Ferienjobs, aber auch zu Bereichen, die nicht direkt den Beruf betreffen wie etwa ehrenamtliche Tätigkeiten, andere Kenntnisse und Fähigkeiten (PC-Know-how, Führerschein etc.), Freizeitaktivitäten und private Interessen. Wenn Du noch zur Schule gehst, nenne in Deinem Lebenslauf bitte auch Name, Vorname, Geburtstag und Geburtsort Deiner Eltern und Geschwister.

Bitte fügen Sie Ihrem Lebenslauf ein Foto bei, auf dem wir Sie gut erkennen können und das in ein berufliches Umfeld passt.

Wenn Sie sich per E-Mail bewerben, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie Ihre gesamten Unterlagen einschließlich Anschreiben in einer einzigen PDF-Datei abspeichern, die maximal 5 MB groß ist - und nennen Sie die Datei bitte nicht "Arnold", sondern nach Ihrem eigenen Namen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per Post oder E-Mail. Vielleicht sind Sie genau der oder die Mitarbeiter/-in, Azubi, Praktikant/-in, Student/-in, kurz der Newcomer, auf den wir gewartet haben.