Einstanzmuttern
PIAS® / RIVTEX®

Für erhöhte Anforderungen an das Drehmoment.

Im Karosseriebau werden Hersteller wie beispielsweise Daimler, BMW, General Motors, Ford u.a. mit stetig steigenden Anforderungen konfrontiert. Eine Möglichkeit diesen Anforderungen zu begegnen ist die Verwendung von innovativer Fügetechnik. PIAS® und RIVTEX® - Einstanzmuttern sind in diesem Zusammenhang korrosionsbeständiger & prozesssicherer als herkömmliche Schweißmuttern.

Mit den Einstanzmuttern der Marken PIAS® (eckige Form) und RIVTEX® (runde Form) kann eine unverlierbare Blechverbindung kostenoptimal hergestellt werden. Die Einstanztechnologie ist für Stahl und Aluminiumbleche geeignet, verursacht nur geringe Prüf- und Kontrollkosten und ermöglicht die Verarbeitung von mehreren Einstanzschrauben in einem Hub.

Die Vorteile der PIAS® KP Einstanzmutter:

  • Selbststanzend
  • Erhöhte Anforderungen an das Drehmoment
  • Hohe Prozesssicherheit bei vollautomatischer Verarbeitung
  • Flächenbündige Verarbeitung
  • Manuelle, halb-/vollautomatische Verarbeitung möglich
  • Selbstsicherndes Gewinde möglich

Die Vorteile der PIAS® HN Einstanzmutter:

  • Selbststanzend bis 4,0 mm
  • Hohe mechanische Festigkeitswerte
  • Hohes Drehmoment
  • Hohe Prozesssicherheit
  • Selbstsicherndes Gewinde möglich

Die Vorteile der RIVTEX® RXM Einstanzmutter:

  • Selbststanzend
  • Eine Mutter für Blechdicken von 0,75 bis 2,0 mm
  • Flächenbündige Verarbeitung
  • Sehr gute Auspress- und Drehmomentwerte
  • Selbstsicherendes Gewinde möglich
  • Korrosionsbeständig
  • Keine Schweißspritzer im Gewinde
  • Keine thermische Schwächung der Verbindungssteile

Gegenüber Schweissmuttern haben PIAS® und RIVTEX® Einstanzmuttern die folgenden Vorteile:

  • Korrosionsbeständigkeit
  • Keine Schweissspritzer im Gewinde
  • Keine thermische Schwächung der Verbindungsstelle
  • Selbststanzend
  • Erhöhte Anforderungen an das Drehmoment
  • Hohe Prozesssicherheit bei vollautomatischer Verarbeitung
  • Flächenbündige Verarbeitung
  • Manuelle, halb-/vollautomatische Verarbeitung möglich
  • Selbstsicherndes Gewinde möglich

RIVTEX® Simulation

Wie werden Einstanzmuttern verarbeitet?